Feuerzangenbowle

Feuerzangenbowle als Highlight auf deiner Adventsparty: Mit diesen Tipps klappt’s!

Pin It

Feuerzangenbowle ist ein typisches und besonders beliebtes Heißgetränk zu Weihnachten. Was den Rotweinpunsch ausmacht, woher er kommt und wie dir seine Zubereitung am besten gelingt, verraten wir dir hier.

Zwar ist Weihnachten das Fest der Besinnlichkeit und Stille, dennoch darf auch in der Adventszeit durchaus gefeiert werden. Was gibt es also Schöneres, als mit Familie und Freunden in der Vorweihnachtszeit eine leckere Feuerzangenbowle zu genießen? Vielleicht kennst du das Heißgetränk durch den gleichnamigen Film aus dem Jahr 1944 mit Heinz Rühmann. In diesem erzählen sich ältere Herren beim Genuss einer Feuerzangenbowle Geschichten aus ihrer Schulzeit. Warum machst du es mit deinen Freunden nicht einmal genauso? Mit unseren Tipps bist du bestens für eine kleine Adventsparty vorbereitet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von tagesschau (@tagesschau) am

Was ist eine Feuerzangenbowle?

Wegen ihres Namens gehen viele fälschlicherweise davon aus, dass es sich bei der Feuerzangenbowle um eine Bowle handelt. Tatsächlich ist sie jedoch ein Rotweinpunsch aus Fruchtsäften und Gewürzen, für dessen Abrundung Rum sorgt. Dafür wird die namensgebende Feuerzange auf das Bowle-Gefäß gelegt und der wiederum auf ihr liegende Zuckerhut mit Rum getränkt. Sobald der Zuckerhut angezündet wird, tropft der Zucker brennend in die Flüssigkeit – fertig ist die Feuerzangenbowle!

Woher kommt die Feuerzangenbowle?

Der Ursprung des Heißgetränks ist nicht bekannt. Fakt ist jedoch, dass es früher in jedem Haushalt eine Feuerzange gab, um glühende Holzkohlen aus dem Kamin zu entnehmen. Zucker war nur in Form eines Zuckerhuts erhältlich und wurde deshalb zur weiteren Verwendung geschmolzen. Irgendwann entstand die Idee, den tropfenden Zucker in einem Kessel mit Punsch aufzufangen. So, nimmt man an, könnte die Feuerzangenbowle entstanden sein.

Feuerzangenbowle: Das perfekte Motto für deine Adventsparty

Feuerzangenbowle
Feuerzangenbowlen-Partys sind auch bei Studenten eine beliebte Tradition. ©iStock/AleksandarGeorgiev

Das Thema deiner Adventsparty ist – na klar – Weihnachten. Aber warum nicht mal von der Masse abheben und die Feuerzangenbowle ins Zentrum der Feier stellen? Lass dich von unseren Tipps inspirieren!

Die Einladung

Stimme deine Gäste schon mit der Einladungskarte auf das Motto der Party ein. Wer kann beim Bild einer weihnachtlich angerichteten Feuerzangenbowle schon widerstehen?

Tipp: Du suchst noch eine passende Einladungskarte für deine Adventsparty, die du ganz nach deinem Geschmack gestalten kannst? Hier findest du Inspiration.

Partyeinladung Blickfang
Partyeinladung Blickfang: Füge eigene Bilder ein und schreibe deinen eigenen Einladungstext.

Die Dekoration

Die Feuerzangenbowle ist der Mittelpunkt deiner Adventsparty. Platziere den Bowle-Topf deshalb in der Mitte deines Weihnachtstisches. Um das Gefäß herum kannst du dich mit Weihnachtstischdeko austoben und zum Beispiel Tannenzweige, Kienäpfel und Zimtstangen auslegen. Weihnachtliche Untersetzer und Weihnachtskugeln mit den Namen deiner Gäste als Tischkarten können die einzelnen Sitzplätze aufhübschen.

Wenn du nicht gleich einen ganzen Topf Feuerzangenbowle zubereiten möchtest, sind spezielle Tassen die Lösung. Diese sind so gefertigt, dass du über ihnen entweder einen Mini-Zuckerhut oder an einer Ausbuchtung ein Zuckerstückchen schmelzen lassen kannst.

Feuerzangenbowle
Wenn du nicht gleich einen ganzen Bowle-Topf zubereiten möchtest, tun es auch Feuerzangenbowle-Tassen. ©iStock/Mariha-kitchen

Tipp: Du suchst noch die passenden Tischkarten für deine Adventsparty? Hier findest du Inspiration.

Der Höhepunkt des Abends

Sitzen nun alle Freunde um die Feuerzangenbowle herum am Tisch, wird es spannend! Inszeniere das Anzünden des Zuckerhuts als dramaturgischen Höhepunkt des Abends. Lege dazu den Zuckerhut auf die Feuerzange oder ein Drahtgitter, welches sich über dem Topf befindet und übergieße den Zucker mit etwas Rum. Dimme nun das Licht. Auch eine Lichterkette auf dem Tisch oder weihnachtliche Kerzen kommen dann schön zur Geltung.

Halte beim Anzünden des Zuckerhuts etwas Sicherheitsabstand. Die Flamme kann zu Beginn recht groß sein, wird aber schnell kleiner. Je höher der Alkoholgehalt des Rums, desto eher schmilzt der Zucker und wird zu Karamell. Ist der Zucker vollständig in den Wein getropft, kannst du die Feuerzangenbowle servieren.

Feuerzangenbowle
Adventspartys sind zur Zeit total angesagt. Eine Feuerzangenbowle auf dem Partytisch könnte dein Highlight werden. ©iStock/LianeM

Das perfekte Rezept für deine Feuerzangenbowle

Die Feuerzangenbowle ist das Vorweihnachtsgetränk schlechthin! Verwöhne deine Gäste mit folgendem Rezept, für dessen Zubereitung du lediglich 20 Minuten einplanen musst:

Zutaten (für zehn Personen)

  • 1 Liter Wein, rot, trocken
  • 1 Flasche brauner Rum, mindestens 54 Prozent Alkohol
  • 2 Orangen, ungespritzt
  • 2 Zitronen, ungespritzt
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Anis (Sternanis)
  • 5 Nelke(n)
  • 1 Zuckerhut

Zubereitung

  1. Wasche die Orangen und Zitronen heiß ab und schneide diese in dünne Scheiben.
  2. Bringe die Scheiben zusammen mit den Gewürzen und dem Wein in einem Topf fast zum Kochen.
  3. Serviere die Feuerzangenbowle unbedingt heiß. Zum Warmhalten kannst du den Topf auf einen Rechaud stellen.
  4. Lege auf das Bowle-Gefäß eine Feuerzange und auf diese wiederum einen Zuckerhut.
  5. Übergieße den Zuckerhut langsam und vorsichtig mit so viel Rum, wie er aufsaugen kann.
  6. Gib danach ein wenig Rum in eine Kelle, um ihn anzuzünden und brennend über den Zuckerhut zu gießen.
  7. Lass den restlichen Rum später mit der Kelle über den brennenden Zuckerhut laufen.
  8. Rühre vor dem Servieren noch einmal kräftig um – fertig!

Hinweis: Die Rumflasche nie direkt an die offene Flamme halten, das könnte gefährlich werden!

Ein eher milder Wein passt zu den Gewürzen übrigens am besten. Spätburgunder oder Dornfelder eignen sich beispielsweise besonders gut zur Zubereitung der Feuerzangenbowle. Ein lieblicher Rotwein ist eher nicht zu empfehlen, da das Heißgetränk sonst viel zu süß ausfallen würde. Für den Wein musst du auch nicht viel ausgeben. Günstiger Wein unter fünf Euro pro Flasche ist vollkommen ausreichend. Zur Bowle passen sowohl süße als auch herzhafte Speisen.

Eine Feuerzangenbowle ist schneller zubereitet als gedacht. Fehlen nur noch deine Gäste, um den Zuckerhut spektakulär zu entzünden. Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner Adventsparty!

Headerbild 1: ©iStock/AlexRaths, Headerbild 2: ©iStock/ilyasmadiyev