Darum können gerade Mittelständler nicht auf Weihnachtskarten verzichten

Pin It

Die Weihnachtskarte an Kunden und Geschäftskollegen ist nicht nur eine schöne Tradition, sondern bringt besonders für klein- und mittelständische Betriebe unverzichtbare Vorteile.

Die Weihnachtszeit ist nicht nur eine besinnliche, sondern auch emotionale Zeit. Man lässt das vergangene Jahr mit seinen Erfolgen und Hürden Revue passieren und stellt sich mental schon auf die vor einem liegenden Aufgaben mit dem Neujahrswechsel ein. Für viele Unternehmer gehört da die Weihnachtskarte an den Kundenstamm sowie an Geschäftskollegen einfach dazu. Zurecht: Denn die richtige Karte sorgt bei Kunden und Partnern im besten Fall für viel mehr als nur einen guten Eindruck!

Mittelständische Unternehmen in Deutschland

Mittelständische Betriebe stellen in Deutschland die Mehrheit aller Unternehmen dar. Laut einem Bericht von “Die deutsche Wirtschaft” gibt es in Deutschland über drei Millionen mittelständische Betriebe, die rund 60 Prozent aller Arbeitsplätze und sogar 80 Prozent aller Ausbildungsplätze ausmachen.

Laut einer Studie kommen dabei die meisten dieser Unternehmen aus dem Autohandel, gefolgt von Maschinenbau, Komponentenherstellern, Bau und Gebäudeservice. Mit 53 Prozent sind mehr als die Hälfte der mittelständischen Firmen Industriebetriebe, 31 Prozent zählen zum Dienstleistungssektor, 16 Prozent sind Handelsunternehmen.

Eine Weihnachtskarte zur Kundenbindung verschicken

Kundenbindung ist heute wichtiger denn je. Kunden, die sich von einer Firma wertgeschätzt fühlen, sind beim anstehenden Kauf eher motiviert, wieder zu Ihrem Unternehmen zurückzukehren. Und sind Käufer erst einmal überzeugte Fans Ihrer Marke, sind sie unter Umständen sogar bereit, höhere Preise zu zahlen. Dabei wird die Bindung der Kunden heutzutage immer schwieriger, weil die Konkurrenz immer größer und die Angebote – nicht zuletzt durch den Online-Handel – immer mannigfaltiger werden. Gerade mittelständische Betriebe sollten jede Gelegenheit zur Kundenbindung nutzen und zeigen, dass sie im Gegensatz zu großen Unternehmen persönlicher, nahbarer sein können.

Eine gute und möglichst enge Beziehung zwischen Kunden und Firma ist gerade bei mittelständischen Betrieben unverzichtbar – und eine langfristige Investition. Ein aufrichtiges Dankeschön in ansprechendem, edlen Design kommt besonders in einer emotionalen Zeit wie Weihnachten gut an.

Wichtig: Zeigen Sie Ihrem Kunden dabei mit Motivwahl, Typographie und Aufmachung der Karte, dass Sie sich auch wirklich Mühe gegeben haben. Genau deswegen kommt eine Karte, die per Post verschickt wurde – vielleicht sogar noch mit handgeschriebenem Text – in der Regel viel besser an, als ein digitaler Weihnachtsgruß, der möglicherweise vor dem ersten Klick im Papierkorb oder gleich im Spam-Ordner landet.

Weihnachtskarten unterstützen auch die Kundenbindung und sind daher unverzichtbar. ©Kritchanut/ iStock

Die Weihnachtskarte mit einer PR-Aktion verknüpfen

Auch wenn reine Dankeskarten an Ihre Kunden eine schöne Sache sind: Sie sind längst nicht die einzige Option, Weihnachtskarten zu gestalten beziehungsweise zu nutzen. Denn natürlich ist Weihnachtszeit auch Konsumzeit – und hier sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Attraktive Rabatte, Gutscheine oder spezielle Aktionen lassen sich auf vielfältige Weise in die Weihnachtspost integrieren.

Optischen Wiedererkennungswert steigern und festigen

Mit einer Weihnachtskarte repräsentieren Sie Ihr Unternehmen. Deswegen ist sie eine gute Möglichkeit, das Corporate Design Ihrer Firma in die Aufmachung der Karte einzubinden – sei es in der Typographie oder in der Farbgebung. Schließlich kommt es auf den (optischen) Wiedererkennungswert an – und den können Sie mit der perfekt designten Weihnachtskarte steigern und festigen.

Tipp: Sie sind noch auf der Suche nach der perfekten geschäftlichen Weihnachtskarte? Hier finden Sie Inspiration.

Mit der Weihnachtskarte an Geschäftspartner netzwerken

Eine emotionale Bindung ist aber nicht nur zwischen Betrieben und ihrer Kundschaft, sondern auch mit Geschäftspartnern wichtig. Richtiges Netzwerken ist alles – und gerade in der Weihnachtszeit ist das in Form einer schön gestalteten und persönlichen Karte gut machbar. Bedanken Sie sich bei Ihren Partnern für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr, wünschen Sie ihnen frohe Weihnachten und sagen Sie ihnen, dass Sie sich bereits auf gemeinsame Projekte im nächsten Jahr freuen.

Weihnachtskarten Mittelstand
Gerade mittelständische Unternehmen sollten bei ihren Firmenweihnachtskarten auf kreative Individualität setzen. ©iStock/Deagreez

Wie auch bei den Weihnachtskarten an Kunden gilt: Je persönlicher gestaltet, desto besser. Über eine generische Karte, die ganz offensichtlich an Hunderte weitere Personen verschickt wird und schnell noch im Weihnachtsstress gemacht wurde, freuen sich die Kontakte in Ihrem Geschäftsnetzwerk sicher weniger als über eine schöne, persönliche Karte.

Weihnachtskarten versenden: Informieren Sie sich über die DSGVO

Informieren Sie sich unbedingt über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Diese legt genau fest, wie sie mit Kundendaten umgehen. Denn bevor Sie als Mittelständler Weihnachtskarten verschicken, sollten Sie sicherstellen, dass der Empfänger über die Nutzung seiner Daten informiert wurde und ein Widerspruchsrecht hat, das es unter allen Umständen zu respektieren gilt.

Tipp: Wie Sie Weihnachtskarten trotz DSGVO verschicken, erfahren Sie hier.

Wenn Sie ein mittelständischer Betrieb sind, sollten Sie auf keinen Fall auf die schöne Tradition der Weihnachtskarte an Kunden und Geschäftspartner verzichten. Diese ist schließlich ein wichtiges Werkzeug zur Kundenbindung beziehungsweise zur Netzwerkpflege. Die richtige, persönliche und edle Karte hinterlässt einen guten Eindruck – so bleiben Sie Ihrer Kundschaft im Gedächtnis und punkten im besten Fall auch emotional.

Sie sind noch auf der Suche nach der passenden Weihnachtskarte oder wünschen sich ein besonderes Design für Ihre diesjährige Weihnachtspost? Unser Gestaltungsservice hilft Ihnen gerne weiter, von der Beratung bis zum individuellen Kartenentwurf durch unsere Grafiker. Alle Informationen finden Sie hier.

Headerbild: ©LightFieldStudios/ iStock