Taufe-Deko

So zauberst du für eine Taufe Deko, die schön und unkompliziert ist

Pin It

Du möchtest für eine bevorstehende Taufe Deko kreieren, die nicht nur stilvoll, sondern auch einzigartig und besonders ist? Dann bist du hier genau richtig – wir geben dir jede Menge Tipps, wie du sowohl die Party-Location als auch die Kirche elegant und angemessen schmücken kannst.

Wenn du an eine Taufe denkst, fällt dir nicht sofort das Thema Deko zur Taufe ein? Kein Wunder, ist die Taufe für viele Familien doch erst mal aus vielen anderen Gründen ein ganz besonderer Moment: Der eigene Nachwuchs wird dabei nochmals ganz offiziell von Freunden und Verwandten im Leben begrüßt. Zudem bedeutet der Akt die Aufnahme in die christliche Gemeinschaft und hat damit als wichtiger religiöser Ritus eine starke Symbolkraft. Doch wenn alle Fragen zu diesen Themen geklärt sind – wer ist Taufpate, welche Kirche wird ausgewählt, wie sieht das Taufkleid aus, wo wird anschließend gefeiert – rückt auch die Frage nach der richtigen Deko zur Taufe in den Fokus. Immerhin gehört zu einer schönen und unvergesslichen Feier auch eine schöne Optik. Im Folgenden zeigen wir dir zahlreiche Beispiele, wie du die Taufe ganz nach deinen Wünschen gestalten und dekorieren kannst.

Klassisch schmücken für die Taufe: Deko und Inspiration

Die meisten Eltern, die sich eine klassische und traditionelle Deko zur Taufe wünschen, entscheiden sich natürlich für ein strahlendes Weiß oder einen Cremeton als Basis. Denn: Weiß symbolisiert Unschuld, Reinheit und Aufrichtigkeit und ist somit ideal für die Taufe geeignet.

Taufe-Deko
©Kristen Prahl/ iStock

Darüber hinaus ist Weiß ausgesprochen praktisch: Es lässt sich beim weiteren Dekorieren gut mit anderen Farben verbinden. Gerade die klassischen Babyfarben Rosa und Blau werden im Zusammenspiel mit Weiß gern in Taufdeko verwendet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#mevlidmasasi #mevlid #taufedekoration #taufe #geburtstagsdeko #isviçre ##swiss🇨🇭 #shabbydecor #teddybear #ballons

Ein Beitrag geteilt von DesignCakes (@cakebake_selma) am

Du möchtest für die Taufe Deko verwenden, die auch einen Hauch von Romantik versprüht? Dann sind vielleicht kleine Beistellelemente wie Laternen oder eine offene Kutsche, die mit Blumen geschmückt werden kann, genau das Richtige für dich:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Taufe Dekoration #esslingenamneckar #fairy #taufedekoration #eventplanning #altrosa #cinderella #kutsche #blumendekoration #vintage #mitliebe #eventstory 💖

Ein Beitrag geteilt von dimitramania (@eventstory_decoration) am

Tauf-Deko: Wo sollte geschmückt werden?

Der wichtigste Moment bei einer Taufe ist natürlich die feierliche Zeremonie in der Kirche: Schon hier kannst du daher einige schöne Deko-Details einfließen lassen, die sich später vielleicht sogar in der Party-Location wiederfinden und so den Tag stimmungsvoll einrahmen. Bringe beispielsweise locker fallenden Tüll an den Seiten der Kirchenbänke an – dieser lässt sich mit Schleifenband zusammenbinden und mit selbstgepflückter Schafgarbe verzieren. Eine schöne Tauf-Deko, die nicht nur schnell angebracht ist, sondern auch dem Budget gut tut.

Auch das Taufbecken kann stilvoll geschmückt werden – beispielsweise mit Tüllstoff und großen Blüten in den Farben der Taufe:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anastasiya (@anastasiyaslife) am

Später feiert ihr vielleicht in einem Partyraum, der viel Spielraum für schöne Deko samt Lichtern, Blumenschmuck und Ballons lässt – achte für ein schönes Gesamtbild darauf, dass die Dekoration gleichmäßig im Raum verteilt ist und weder zu üppig noch zu karg erscheint. Aber nicht immer muss es ein gemieteter Raum sein: Auch an der heimischen Kaffeetafel oder im Garten kann eine Tauffeier schön und stilvoll sein, wenn die Feier in kleinerem Rahmen gehalten wird oder ausreichend Platz zu Hause zur Verfügung steht.

Taufe-Deko
Ein Tisch kann auf der Tauffeier auch schlicht geschmückt sein – in den Farben des Taufkleides. ©martinedoucet/ iStock

Wichtig beim Dekorieren der Tische: Räume deinen Gästen in jedem Fall genügend Platz an der Tafel ein und ermögliche es ihnen durch clevere und nicht allzu große Dekoelemente, sich beim Unterhalten gut sehen zu können. So entsteht eine gemütliche Atmosphäre, in der sich alle Gäste wohlfühlen und lange verweilen möchten.

Stilvolle Deko mit Blüten zur Taufe

Du magst es etwas ausgefallener und opulenter? Kein Problem! Bei einer Taufe darf die Deko auch gern ein wenig üppiger ausfallen. Beispielsweise kann großer Blumenschmuck mit echten Blüten oder aus Papierblumen als Highlight über der Kuchentafel oder als Deko an einer Fotoleinwand dienen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ‍♀️ (@dekogutefee) am

Auch den Geschenketisch kannst du so ganz besonders prachtvoll in Szene setzen und du animierst die Gäste gleich dazu, viele schöne Schnappschüsse von der Taufe deines Kindes zu machen. Zusätzlich lassen sich große und kleine Einweckgläser oder Krüge und Kannen mit Blumen in den Lieblingsfarben füllen – insbesondere Gefäße mit Vintage-Look harmonieren hervorragend mit zartem Spitzenband, das sich auch am Taufkleid deines kleinen Lieblings wiederfinden kann.

Alternativ kannst du ausgespülte Konservendosen mit deiner Lieblingsfarbe bemalen und sie mit etwas Spitze, Federn und schöner Schrift in einzigartige Vasen verwandeln.

Viele Eltern bevorzugen zarte Pastelltöne, um zu verdeutlichen, dass ihr kleiner Schatz an jenem Tag im Vordergrund steht – die Farben können sich dann auch in hübschen Leckereien auf der Kaffeetafel wiederfinden, die sowohl Deko als auch Naschwerk zugleich sind.

Taufe-Deko
Süßigkeiten in den Farben der Taufe sind eine schöne Ergänzung zur Deko. ©Fotografo/ iStock

Natürlicher Look statt Kitsch?

Auch Naturelemente wie Baumscheiben und reichlich Grün in Glasvasen können die Tauf-Deko edel aufwerten. In Kombination mit goldenen Tellern oder Besteck bekommt der besondere Tag dann sogar noch ein royales Flair. Auch christliche Symbolik, wie kleine Kreuze oder der Fisch, kann in der Dekoration zur Taufe auftauchen.

Beispielsweise kannst du ein Stück Buchsbaum mit Schleifenband an beiden Enden verbinden und das so entstandene Fischchen mit oder ohne Namensschild auf den Tellern der Gäste drapieren. Auch das Schiff gilt als altes christliches Symbol – wie wäre es also mit kleinen selbst gefalteten Booten aus Packpapier, die zugleich als Platzkarten fungieren?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DIY Mama aus NRW (@der_rosafaden) am

Buchstaben und Name können sich in Tauf-Deko wiederfinden

Viele Eltern beziehen sich bei der Deko für die Taufe auch auf den Namen ihres Kindes – schließlich soll der oder die Kleine bei der Feier ganz im Mittelpunkt stehen. Initialen in Form von Luftballons oder aber auch Holzelemente an der Taufkerze oder auf dem Kuchen sehen daher besonders schön aus und bieten zugleich einen individuellen Touch, den deine Gäste sicher lieben werden.

Taufe und Deko: Diese Dinge kannst du farblich aufeinander abstimmen

  • Servietten
  • Tischläufer
  • Teller und Besteck
  • Gläser und Vasen
  • Kuchen und Gebäck
  • Blumenschmuck
  • Wimpelketten
  • Platzkärtchen
  • fließende Stoffe
  • Luftballons
  • Streudeko
  • Kerzen inklusive der individuell gestalteten Taufkerze

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps dabei geholfen haben, dich für eine individuelle Taufdeko zu entscheiden und wünschen dir viel Spaß beim Dekorieren dieses besonderen Tages – auf dass die Taufe für dich und deine Familie ein unvergessliches Erlebnis wird!

Headerbild: ©coramueller/ iStock