Hochzeits-DJ – so wird die Hochzeitsparty mit DJ perfekt!

Pin It

Stundenlanges Tanzen, gemeinsames Lachen und eine ausgelassens Stimmung – so stellen sich viele Brautpaare ihre Hochzeitsparty vor. Der wichtigste Aspekt an diesem besonderen Abend: die Musik! Ihr fragt euch, ob ihr euer Hochzeitsbudget für einen DJ ausgeben sollt oder ob es auch die selbsterstellte Hochzeitsplaylist tut? Wir verraten euch für wen ein Hochzeits-DJ die richtige Wahl ist und was ihr bei der Buchung beachten solltet!

Lohnt sich ein Hochzeits-DJ?

Ob die Hochzeitsparty ein Erfolg wird, liegt zum großen Teil an der Musik und der ausgelassenen Stimmung, die sie erzeugt. Genau hier kann ein professioneller Hochzeits-DJ oft mit seiner jahrelangen Erfahrung überzeugen. Anders als eine Party-Playlist kann er auf die Stimmung eurer Hochzeitsgäste eingehen und sich ganz spontan eurer Energie anpassen.

Außerdem ist der Hochzeits-DJ mit dem entsprechenden Equipment für eine unvergessliche Partynacht ausgestattet. Er bringt nicht nur eine umfassende Musikdatenbank, sondern auch die Soundanlage mit. So müsst ihr euch keine Sorgen, um die technischen Details machen, sondern genießt die Party mit euren Gästen komplett.

DJ Sound-Mixer eines Hochzeits-DJs sorgt auf Hochzeitsparty für gute Stimmung.
Euer Hochzeits-DJ sorgt mit Profi-Equipment für einen unvergesslichen Abend. ©123ducu / iStock

Auch die eigene Hochzeitsplaylist kann zum Erfolg werden. Dabei solltet ihr jedoch bedenken, dass eine Playlist, die automatisch abläuft, sich nicht der Stimmung eurer Feier anpasst. Plant also vorab mit Feingefühl. Ihr solltet euch auch überlegen, wie ihr mit spontanen Musikwünschen der Gäste umgeht. Wenn ihr auch den Musikgeschmack eurer Hochzeitsgäste berücksichtigen wollt, bittet sie ca. 4 Wochen vor der Hochzeit, euch ihre Lieblingshits zu schicken. Plant außerdem rechtzeitig, welches technische Equipment ihr für eure Feier braucht und klärt die Details mit eurer Hochzeitslocation ab.

Ob ein Hochzeits-DJ sich für euch lohnt, hängt also sowohl davon ab, wie viel Verantwortung ihr abgegeben möchtet, als auch wie wichtig euch spontane Anpassung der Musik sind. Unser Tipp: Entscheidet nach eurem Bauchgefühl und dem vorhanden Budget.

Wie findet ihr den richtigen Hochzeits-DJ?

Um den perfekten DJ für eure Hochzeit zu finden, solltet ihr euch als erstes über eure Wünsche klar werden. So könnt ihr mit dem Hochzeits-DJ eure Erwartungen an eure Hochzeitsparty und die Musik abstecken. Ihr solltet etwa 12-10 Monate vor der Hochzeit mit der Suche nach eurem Hochzeits-DJ beginnen, da diese in der Hochzeitssaison oftmals 1 Jahr im voraus ausgebucht sind. Diese 5 Fragen helfen euch, eure Wünsche zu konkretisieren:

  • Welcher Musikstil soll gespielt werden?
  • Wird der Abend eher eine entspannt Feier oder eine aufregende Partynacht?
  • Wie ist der Altersdurchschnitt eurer Gäste?
  • Soll der DJ auch die Moderation eurer Feier übernehmen?
  • Welche Songs sind eure absoluten Favoriten und welche No-Gos habt ihr?
  • Welches Budget wollt ihr für den DJ ausgeben?

Wenn ihr diese Fragen beantwortet habt, könnt ihr auch die Suche nach eurem Hochzeits-DJ begeben. Es lohnt sich im Freundes- und Bekanntenkreis nach Empfehlungen zu fragen. Achtet jedoch darauf, dass der empfohlene DJ euren Kriterien entspricht. Ihr könnt euren Hochzeits-DJ auch online auf verschiedenen Hochzeitsportalen finden. Hier habt ihr die Möglichkeit euch detaillierte Bewertungen und Videos der DJ anzuschauen. Vergleicht hier die angebotenen Musikrichtung, die Erfahrung, das Alter und den Preis. Wenn ihr die Chance bekommt einen DJ live zu erleben, nehmt die Möglichkeit wahr. So könnt ihr euch vor Ort einen Eindruck von dem DJ, seinem Equipment und der Stimmung verschaffen.

Hochzeits-DJ unterhält Hochzeitsgäste mit toller Musik.
Eine unvergessliche Nacht mit euren Gästen ©LisaDeLong / iStock

Was kostet ein Hochzeits-DJ?

Damit eure Hochzeitsfeier ein voller Erfolg wird, begleitet euch der Hochzeits-Dj für ca. 6-10 Stunden. Er ist also ein wichtiger Bestandteil eures großen Tages. Wie teuer der Auftritt eures DJs ist, ist von der Spielzeit, dem Zeitaufwand für Auf- und Abbau und dem Ton- und Lichtequipment abhängig. Auch der Ort der Feier kann beeinflussen, wie viel euer DJ kostet. Muss der DJ mehrere hundert Kilometer anreisen kommen Fahrtkosten, sowie Übernachtungskosten hinzu. Ihr solltet ca. 400 – 1500€ für euren unvergesslichen Abend mit eurem Hochzeits-DJ einplanen.

Verliebtes Brautpaar tanzt zur Musik von einem Hochzeits-DJ.
Gemeinsam mit euren Hochzeitsgästen könnt ihr die ganze Nacht sorglos tanzen. © 123ducu / LisaDeLong / iStock

Diese Details solltet ihr mit eurem DJ besprechen

Ihr habt einen oder mehrere DJs gefunden, die zu eurer Hochzeit passen könntet? Dann fragt am besten direkt an, ob der Hochzeits-DJ an eurem Wunschtermin frei ist. Lasst ihm die wichtigsten Informationen rund um euren großen Tag direkt zukommen. Dazu zählen die Gästeanzahl, die Location, die Spielzeit und die Erwartungen an den Abend. So kann der DJ euch direkt ein passendes Angebot mit den einzelnen Kostenvoranschlägen zukommen lassen. Der erste Eindruck stimmt? Dann vereinbart ein persönliches Vorgespräch, um die Details zu besprechen. Diese Fragen solltet ihr klären:

  • Welche technische Voraussetzung braucht der DJ an eurer Location?
  • Wie viel Platz benötigt das Equipment?
  • Ist eine Moderation durch den Abend möglich?
  • Wie wird mit Musikwünschen der Gästen umgegangen?
  • Wie lange ist die Spielzeit?
  • Gibt es eine Ausfallregelung?
  • Welche Musik ist euch besonders wichtig?
  • Wie sieht der Ablauf eurer Hochzeit aus?

Haltet diese Details in einem Vertrag fest. Das sorgt nicht nur bei euch für Sicherheit, sondern auch bei eurem Hochzeitsdienstleister. Dann steht eurer unvergesslichen Partynacht mit eurem Hochzeits-DJ nichts mehr im Wege!